Privatpraxis für ganzheitliche Psychotherapie

 Susan Roller

Ich begrüße Sie herzlich auf meiner Internetpräsenz!

Vereinbaren Sie jetzt gleich Ihren ersten kostenfreien  Beratungstermin!​

Sprechen Sie mit mir am Telefon, in der Praxis oder gern auch online.

Sie erreichen mich am:

Telefon: 07152 - 56 51 61

oder per Mail:

[email protected]

oder gleich hier:

This site uses Google reCAPTCHA technology to fight spam. Your use of reCAPTCHA is subject to Google's Privacy Policy and Terms of Service.

Vielen Dank. Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.


Das Außergewöhnliche geschieht nicht auf gewöhnlichen Wegen!

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Herzlich Willkommen und schön, dass Sie da sind!

 Corona und andere Herausforderungen unseres Lebens!


Die ungewohnten Einschränkungen aber auch all die Unsicherheiten, mit denen wir jetzt zurechtkommen müssen, die Sorgen um Gesundheit, Krankheit und Tod, Finanzielles und Existentielles, was das rechte Maß an Kontakten, unser ganz alltägliches Verhalten und unsere gewohnte Entscheidungsfreiheit betrifft. All das lässt verstärkt Gefühle von Angst, Hilflosigkeit, Ärger und Verzweiflung, Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit aufsteigen, die ein normales Maß an Sorge weit übersteigen können. 

Diese außergewöhnliche Situation bringt viele von uns an ungeahnte Grenzen, so manchen auch an seine absolute Belastungsgrenze. Für einige wird sie sogar zu einer Bedrohung ihres Lebens.


Aber auch ohne Corona gibt es viele herausfordernde Umstände und Zeiten in unserem Leben, auf die das alles zutrifft und deren Bewältigung schwer ist, besonders, wenn sie schon lange anhalten und uns mehr und mehr die Kraft verlässt, wir vielleicht sogar krank werden, uns immer mehr zurück ziehen... 

Massive Stress-und Krankheitssymptome können dabei entstehen, wie ständige innere Unruhe, Nervosität und Gereiztheit, anhaltende Müdigkeit und Erschöpfung,  Schlafstörungen, Schmerzen, Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich, Kopf- und Rückenschmerzen, Verdauungsprobleme, Atembeschwerden oder ein Gefühl von Druck und Enge in der Brust, Herzrasen und vieles mehr.


Was können wir tun?


Wir können in der Familie, im Freundes- und Kollegenkreis miteinander über das reden, was uns belastet und  uns gegenseitig unterstützen, ermutigen und beistehen. Ist das aber nicht möglich oder reicht es nicht mehr aus, fassen Sie den Mut, sich Hilfe zu suchen! 

Es gibt immer einen Weg!


Ich bin weiterhin in der Praxis für Sie da aber auch am Telefon oder online. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir! 

Ich freue mich auf Sie! 

Ihre

Susan Roller

0